Gateway Gardens Frankfurt: Bilfinger baut das erste Hyatt Place Hotel in Deutschland

13.05.2016

Mit dem Spatenstich wurde kürzlich der Baubeginn für das erste Hyatt Place-Hotel in Deutschland zelebriert.  Das neue Hyatt Place Frankfurt Airport entsteht am Gateway Gardens-Park und soll im Frühjahr 2018 in Betrieb gehen. In der Dach-ARGE „Hyatt Place“ arbeiten Bilfinger Wolfferts Gebäudetechnik und die Bilfinger Hochbau-Niederlassung Frankfurt als technische Geschäftsführung zusammen und planen und erstellen das Gebäude als Generalübernehmer.

Nach den Plänen von Reichel + Stauth Architekten, Braunschweig, entsteht hier ein lichtdurchfluteter Hotelneubau auf einer Fläche von rund 20.000 Quadratmetern. Neben 312 Zimmern sind rund 110 Tiefgaragenplätze vorgesehen. Das Hotel mit direktem S-Bahn-Anschluss soll eine LEED-Zertifizierung erhalten.

Union Investment wird das Hotel nach Fertigstellung für den offenen Immobilien-Publikumsfonds UniImmo: Global erwerben. Die Feuring Gruppe wird das Hotel als Pächterin für die nächsten 30 Jahre unter der Marke Hyatt Place betreiben.

 „Es hat uns gefreut, dass wir als Partner für dieses Referenzprojekt an einem so prominenten Standort ausgewählt wurden“, so Wolfgang Spohr, Niederlassungsleiter Hochbau Frankfurt. „Der Hotelneubau fügt sich durch seine Fassadensprache und seine Höhenentwicklung in das architektonische Ensemble Gateway Gardens ein, ohne seine gewollte Eigenständigkeit zu verlieren.“