Gemeinschaftsschule Bürgel

Das Projekt

2018 war der Schulneubau das größte Bauvorhaben im Saale-Holzland-Kreis. Die Erweiterung der  Schule Bürgel durch zwei Schulgebäude, die durch einen Verbindungsgang mit dem Altbau der Schule verbunden sind. Den Zuschlag hat nach einem europaweit ausgeschriebenen Teilnahmewettbewerb die Implenia Hochbau-Zweigniederlassung Jena erhalten.

Leistungen im Detail

  • Ein dreigeschossiger Baukörper mit Satteldach besetzt die nord-westliche Ecke des Grundstücks und positioniert sich mit seinem Giebel zum Vorplatz. Respektvoll tritt er vor dem historischen Hauptgebäude der Schule zurück und unterstützt dadurch dessen Wirkung als Dominante. Ein zweiter Baukörper wird im südlichen Teil des Grundstücks positioniert.
  • Die Zweigniederlassung hat auf Grundlage einer funktionalen Bauleistungsbeschreibung mit Raumprogramm alle erforderlichen Planungs- und Bauleistungen sowie die Bauzwischenfinanzierung zu erbringen.
  • Die Neubaumaßnahme mit ca. 2.200 m² Nutzfläche wurde zum Jahresende 2018 an den Saale-Holzland-Kreis übergeben.  

Herausforderungen

Der Saale-Holland-Kreis hat die Baumaßnahme als Gesamtpaket vergeben (ÖPP). Implenia hat die komplette Planungsleistung, Bauzwischenfinanzierung und Endfinanzierung sowie die schlüsselfertige Ausführung geliefert.

Standort Schulstraße 1
07616 Bürgel
Deutschland
Status fertiggestellt
Bauvolumen (Wert unserer Leistungen) 6,4 Mio. EUR
Baubeginn September 2017
Fertigstellung Mai 2019
Bauherrschaft Saale-Holzland-Kreis
Architekt hks | architekten Erfurt
Gewerbefläche 3900 m²
2