JVA Düsseldorf

Das Projekt

Die Hochbau-Niederlassungen Großprojekte, Köln und Leipzig errichteten die neue Justizvollzugsanstalt Düsseldorf für das Land Nordrhein-Westfalen schlüsselfertig. Die Justizvollzugsanstalt mit 850 Haftplätzen ersetzt bestehende Einrichtungen, die den qualitativen Anforderungen und dem quantitativen Bedarf nicht mehr genügten. Der Neubau erweitert mit sieben Gebäudekomplexen und einer Gesamtfläche von 70.000 Quadratmetern die vorhandenen Kapazitäten und ermöglicht die Vergrößerung der Haftzellen. Weiterhin entstanden Werkstätten für ein verbessertes Arbeitsplatzangebot, verschiedene Freizeiteinrichtungen sowie eine Sicherheitszentrale und Büros für die Bediensteten.

Das Projekt zeigte erneut unsere Kompetenz bei der Realisierung von Justizvollzugsanstalten. Vorausgegangen waren die erste privatwirtschaftlich realisierte Haftanstalt Deutschlands in Burg bei Magdeburg und ein Hafthaus der JVA Suhl.

Leistungen im Detail

Entwurfsplanung TGA und Statik, Ausführungsplanung, schlüsselfertige Erstellung und Betrieb einer Justizvollzugsanstalt.

Nachhaltigkeit

Eine ganzheitliche Betrachtung von Planung und Bau leistete einen wesentlichen Beitrag um die CO2-Emissionen zu reduzieren: Für die Energieversorgung wurde ein Konzept erarbeitet, mit dem im Vergleich zu konventionellen Techniken rund 20 Prozent der Kosten für Energie und Wartung eingespart werden. Blockheizkraftwerke erzeugen gleichzeitig Strom und Wärme.

Standort Oberhausener Straße 30
40472 Ratingen
Deutschland
Status fertiggestellt
Bauvolumen (Wert unserer Leistungen) 120 Mio. EUR
Baubeginn Mai 2009
Fertigstellung September 2011
Auftraggeber Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Niederlassung Münster
Architekt Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Niederlassung Münster
Gewerbefläche 67013 m²
4
1
Anzahl Parkplätze 256