Schulen, Halle

Das Projekt

Im Rahmen eines PPP-Projekts konnte die Stadt Halle (Saale) trotz angespannter Haushaltssituation neun Schulen sanieren. Die Berücksichtigung der Lebenszykluskosten bei Materialauswahl, Energiekonzept und Fassade entlastet die Kommune auch langfristig. Um eine hohe Identifikation mit der Schule zu erreichen, wurden die Schüler im Rahmen von Projektarbeiten in die Umsetzung mit eingebunden.

 

Leistungen im Detail

Projektmanagement, End- und Zwischenfinanzierung, Planung, schlüsselfertige Modernisierung sowie Neubau, Betrieb.

Herausforderungen

Bei allen Schulen im Rahmen des Public Private Partnership-Projektes war die Optimierung der Lebenszykluskosten ein wesentlicher Schwerpunkt: So erfassen z.B. ein intelligentes BUS-System und die zentrale Gebäudeleittechnik alle Medien­verbräuche und ausgewählte nutzungsspezifische Kenndaten. Damit wird die vertraglich geschuldete Einhaltung der Medienverbräuche gesichert und durch die Installation eines Energiemanagements durch den Betreiber weiter optimiert.

Standort Halle
Deutschland
Status fertiggestellt
Bauvolumen (Wert unserer Leistungen) 61 Mio. EUR
Baubeginn August 2009
Fertigstellung November 2011
Auftraggeber Projektgesellschaft PPP Schulen Halle GmbH
Architekt S&P Sahlmann Planungsgesellschaft für Bauwesen mbH, Leipzig u.a.
Gewerbefläche 59700 m²